Fachkräftemangel? Das hilft dagegen

Wichtige Rolle des Lehrbetriebs

Fachkräftemangel? Das hilft dagegen

16. März 2022 agvs-upsa.ch – Besonders in Handwerksberufen gelingt es vielen Betrieben immer weniger gut, Lernende zu finden und zu halten. Eine neue Studie gibt Antworten und daraus lassen sich Parallelen zum Autogewerbe ziehen – sowohl betreffend ungebrochene Faszination für den gewählten Beruf als auch in Bezug auf die Wichtigkeit des Lehrbetriebs. 
 
Resultate der Lehrabgängerumfrage 2021 im Autogewerbe 
Den Bildungsverantwortlichen in den AGVS-Sektionen und den Betrieben wird geraten, die Resultate nach individuellen Kriterien wie Kanton und Beruf zu filtern. Die Analyse der Umfrageresultate ist Grundlage für allfällige Massnahmen, um die Zufriedenheit der Lehrabgänger mit ihrer Lehrzeit noch weiter zu erhöhen.

Nutzen Sie das Schnuppertagebuch!
Die Lehrabgängerumfrage 2021 belegt die grosse Bedeutung der Schnupperlehre für die Berufswahl. Entsprechend ist eine starke Gewichtung der Schnupperlehre ein wichtiges Merkmal eines erfolgreichen Lehrbetriebs. Der AGVS unterstützt seine Mitglieder in diesem Bereich mit verschiedenen Hilfsmitteln

20220311_autoberufe_artikelbild.jpg
Quelle: AGVS-Medien

Jedes Jahr starten rund 2700 Jugendliche in eine technische Grundbildung im Automobilgewerbe. Diese erfreuliche Konstanz fehlt dem Maurerhandwerk. Die Anzahl der lernenden Maurer EFZ ist zwischen 2015 und 2020 um ein Viertel zurückgegangen. Die qualitative Studie an der Eidgenössischen Hochschule für Berufsbildung EHB mit angehenden Maurerinnen und Maurern zeigt, dass die Lernenden im Beruf Erfüllung finden und sie schnell lernen, mit den anfangs manchmal anspruchsvollen Arbeitsbedingungen klarzukommen. Was manche jedoch schwierig finden sind die betrieblichen Ausbildungsbedingungen: Mangelnde Fehlertoleranz, hoher betrieblicher Wettbewerbsdruck und Akkordarbeit. 

Das Positive vorweg: Wie bei den Autoberufen identifiziert sich die Mehrheit der Maurer-Lernenden mit der Arbeit, den handwerklichen Kompetenzen und den Karrieremöglichkeiten. Viele wollen im Beruf bleiben. Damit dem so bleibt, rät die EHB-Studie den Lehrbetrieben, sich klar zum Lehrlingswesen zu bekennen und eine bessere Betreuung vor Ort anzubieten. Auch die Mitarbeitenden müssen für die Ausbildungsbedürfnisse von Lernenden und für ihre eigene Rolle bei der Integration sensibilisiert sein. Aber auch das Betreuungspersonal, das für Lernende zuständig ist, sollte in ihrer Funktion anerkannt werden und zeitliche Ressourcen für diese Betreuung erhalten. 

Dieses klare Bekenntnis führt auch bei Lernenden der Autoberufe zu einer höheren Zufriedenheit. Für 95 Prozent der Lernenden im Autogewerbe ist gemäss Lehrabgängerumfrage 2021 nämlich das Betriebsklima «sehr wichtig» (77,5%) oder «eher wichtig» (17,8%). Mehr Zeit und Geduld für Lernende zahlt sich also aus, verhindert Abgänge in andere Branchen und hilft so gegen den Fachkräftemangel.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

15 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare