Zahl der Woche

CO2-Flottenziele

Zahl der Woche

27. Mai 2022 agvs-upsa.ch – Zahlen bringen Sachverhalte auf den Punkt. Jede Woche blicken wir hinter eine Ziffer. Dieses Mal auf den aktuellen Stand der CO2-Flottenziele.
 
artikel_1_920x510.jpgQuelle: Mercedes

pd/jas. Die International Council on Clean Transportation, kurz ICCT, ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die seit fast 20 Jahren technische und wissenschaftliche Analysen für Umweltbehörden liefert. Nun hat die ICCT die Auswirkungen der weltweiten Engpässe bei den Lieferketten aufgrund der Pandemie, aber auch aufgrund des russischen Angriffskrieges in der Ukraine untersucht. Zum einen verbuchte der Automarkt in Europa mit rund 2'300’000 Neuzulassungen im ersten Quartal 2022 einen Rückgang von 12 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2021. Während einzelne Hersteller-Pools, die auch für die CO2-Flottenziele relevant sind, Zuwächse bei den Neuzulassungen erzielten, gab es für viele oft ein zweistelliges Minus im Vergleich zu 2021.
 
Doch nicht nur sinkende Verkaufszahlen dürften die einzelnen Autohersteller schmerzen, Kopfzerbrechen werden ihnen auch die CO2-Flottenwerte für 2022 machen, wenn die Schätzung des ICCT stimmen. Denn die Lieferschwierigkeiten brachten auch den europaweiten Absatz von batterieelektrischen Fahrzeugen und Plug-in-Hybridfahrzeugen ins Stocken. Dieser verharrte europaweit etwa auf dem Niveau von 2021. Die ICCT kommt bei den CO2-Flottenzielen daher beim Pool von Tesla, Honda, Jaguar und Land Rover im ersten Quartal auf einen Status von 45 Gramm CO2. Damit liegt der Pool aktuell 98 Gramm unter dem verlangten Ziel. An zweiter Stelle folgt Volvo mit 83 Gramm CO2. Somit liegt die schwedische Marke ebenfalls satte 49 Gramm CO2 unter der Vorgabe und muss sich keine Sorgen um Milliardenstrafen bei einer Überschreitung der CO2-Flottenzielen machen.
 
Ungemütlicher sieht das Ganze aktuell für Ford aus. Der amerikanische Hersteller liegt nach dem ersten Quartal bei 122 g CO2 und damit 2 Gramm über der EU-Vorgabe. Nochmals teurer könnte es jedoch für den VW-Konzern werden. Dieser liegt nach dem ersten Quartal gemäss ICCT-Zahlen bei 127 g CO2 und damit satte 7 Gramm über dem CO2-Flottenziel. Somit gilt es während des Rests des Jahres für den VW-Konzern noch möglichst viele CO2-effiztiente Fahrzeuge auf die Strasse zu bringen.
 
Quelle: theicct.org
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

3 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare